Archiv

Linkposts und Artikel

Mobile first JavaScript

Seit nun einiger Zeit beschäftige ich mich mit dem Konzept »Mobile first« (MF) in Verbindung mit responsive Webdesign (RWD).

The international
Dada archive

Am Wochenende habe ich mich ein wenig mit »Dadaismus« beschäftigt und bin dabei auf eine wertvolle Fundgrube gestoßen.

Chromeography

Inspirierende Resource, der Flickr Gruppe Chromeography. Sind wirklich viele Schmuckstücke dabei.

Typographic Design

Sehr interessante und aufschlussreiche Unterhaltung zwischen Erik Spiekermann und Elliot Jay Stocks. Ich denke, dass es nicht wichtig bzw. zielführend ist »Webdesign« in dem Sinne zu lehren und zu lernen.

Redesign

Irgendetwas lief nicht ganz so, wie es laufen sollte. Das System, das ich benutzte und auch die Art der Blogeinträge machten mir zu schaffen.

Sizing does matter!

Das Festlegen des Layouts und der Schrift, und vorallem welches Maß dafür genutzt wird ist eine Wissenschaft für sich und sollte sorgfältig abgestimmt sein. Uns stehen dazu heute diverse Maßeinheiten zur Verfügung, von denen ich einige aufzählen und beschreiben will. Das Festlegen des Layouts und der Schrift, und vorallem welches Maß dafür genutzt wird ist eine Wissenschaft für sich und sollte sorgfältig abgestimmt sein. Ein Job, der jeodch nicht immer einfach ist.

Google dreht auf

Eine aufregende Woche neigt sich dem Ende zu. Google hat sich diese Woche nahezu neu erfunden. Dennoch oder gerade deswegen war es recht spannend die Sache zu verfolgen. Die Google Homepage sowie weitere Dienste erfuhren ein umfassendes Redesign. Die neue Navigationsleiste rückt die ganze Google-Maschinerie näher zusammen und stellt die wichtigsten Dienste Googles bereit.

Ich bin dann Mac-User

Ja, es ist tatsächlich so und ich hoffe, ich werde dafür von den »Apfeljüngern« nicht gesteinigt. Seit Kurzem bin ich nun endlich einer von Euch, ein sogenannter Mac-User. Schon längere Zeit, hadere ich mit dem Gedanken auf Mac OS umzusteigen, bisher jedoch habe ich für mich keinen driftigen Grund gesehen wirklich alles umzustellen. Mittlerweile sehe ich das aber ein wenig anders. Schon öfter erfreute ich mich an der Bedienbarkeit und an der Reduziertheit des Designs.

Rainforest Deforestation

Diesmal nur ein kurzer Blogbeitrag in dem ich mein Wochenendprojekt vorstellen möchte. Angeregt durch @paulrouget, der dazu aufruft Infografiken weniger statisch zu erstellen, sondern vielmehr interaktiv im Browser, als Website, habe ich mich vergangenes Wochenende an ein kleines Experiment gewagt. Zunächst suchte ich nach einer einigermaßen guten Datenquelle, die viele Informationen bereitstellt und deren Thematik mich interessiert. Ich entschied mich relativ schnell für die Regenwälder.

Progressiv, Regressiv

Progressiv enhancement ist eine weit anerkannte und verbreitete Arbeitsweise. Was sich in der Wirtschaft kontinuierlicher Verbesserungsprozess nennt könnte man gut auf den Begriff reflektieren. Das Prinzip dieser Herangehensweise ist es zunächst eine solide Ausgangsbasis einer Website zu erstellen, die ihren Inhalt in allen Browsern problemlos zugänglich macht. Progressiv enhancement konzentriert sich auf den Inhalt einer Website. Das Prinzip dieser Herangehensweise ist es zunächst eine solide Ausgangsbasis einer Website zu erstellen, die ihren Inhalt in allen Browsern problemlos zugänglich macht.

Goodbye Calluna Sans

Schon vor längerer Zeit habe ich mich in die Calluna Schriftfamilie verguckt. Als ich diese Seite aufsetzte, war für mich klar, dass ich sie unbedingt einsetzen möchte. Vor einigen Tagen habe ich jedoch den Entschluss gefasst mich schweren Herzens von der »Calluna Sans« für den Fließtext zu verabschieden. »Calluna Sans« ist zweifelsohne eine tolle Schrift, umso mehr traf mich die Ernüchterung nach den ersten Tests.

MooTools im Überblick

Was ist MooTools eigentlich? MooTools ist ein JavaScript-Framework wie z.B. jQuery oder Prototype. jQuery scheint im Moment DAS Framework schlechthin zu sein. Es ist weit verbreitet und sehr beliebt. Solche Frameworks helfen uns Webworkern ungemein, indem sie vordefinierte Funktionen zur Verfügung stellen, die sonst in mühsamer Handarbeit selbst erstellt werden müssten.

Parallax mit MooTools

Vor einigen Wochen schwirrte die Nike Better World Website in den sozialen Netzwerken umher und erhielt viel Lob, zu Recht! Neben dem Einsatz von HTML5 (darf man das noch so sagen?) wurde ein cooler Scroll-Effekt eingebaut, der sich »Parallax« nennt. Ich war ebenfalls begeistert und habe versucht das Ganze mal in eine MooTools Klasse zu packen. Es fällt auf, dass es 3 verschiedene Bewegungstypen gibt. Das »window« selbst und die beiden Pfeile, welche sich unabhängig voneinander bewegen.

Hallo Welt

Ich hatte also endlich mal Zeit meine Website zu launchen, wow. Wie der ein oder andere sicherlich schon bemerkt hat, bin ich 23-jähriger Webdesigner aus Oberfranken. Im Moment befinde ich mich in der letzten Phase meiner Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung, die nun bald zu Ende geht. Ich sehe den Blog als ein Experiment an, dass mir helfen soll meine Skills in verschiedenen Bereichen zu verbessern und gleichzeitig einige Ideen und Gedanken schriftlich festzuhalten.